Schwule Filmwoche Freiburg Poster

Detlef

Dienstag | 8.Mai 2012 | 19:00 Uhrzu Gast: Detlef Stoffel, Jan Rothstein und Stefan Westerwelle

SCHWERPUNKT MENSCHENRECHTE

Detlef

Dokumentation | Deutschland 2012 | 91 Minuten | Digital

Regie: Stefan Westerwelle, Jan Rothstein
Darsteller:
  Detlef Stoffel, Anneliese Stoffel
Corny Littmann, Gustav-Peter Wöhler, Lilo Wanders

Deutsche Fassung (DV)

Kennen Sie Detlef Stoffel? Nein? Dann wird es Zeit den deutschen Harvey Milk der 1970er kennenzulernen: Protagonist Detlef kommt zum Film in den Kandelhof – Sie auch?!

Es gab eine Zeit, in der die Regenbogenfahne mehr war als ein Lifestyle-Versprechen. Detlef führt uns in die Sturm-und-Drang-Zeit der schwulen Emanzipationsbewegung und beleuchtet ein für viele unbekanntes Kapitel westdeutscher Schwulen-Geschichte, in dem wichtige gesellschaftspolitische Veränderungen und elementare Rechte für Schwule und Lesben erkämpft wurden. Der heute 60-jährige Detlef öffnet sein faszinierendes Lebensarchiv und ermöglicht Einblicke in bewegte, bewegende, aufregende und anregende Zeiten. Detlef trägt einen typischen Schwulennamen und er hat was draus gemacht! Weggefährten und Zeitgenossen erinnern sich an die Aufbruchsstimmung, als Stoffel die Bielefelder Schwulengruppe gründete, auf die Straße ging, Öffentlichkeitsarbeit machte und einen schwulen Bioladen betrieb. Detlef ist eine wichtige, zum Teil nachdenkliche und interessante Bilanz.

Bewertung des Publikums: 1,76 | 42

 

Vorfilm: Zucht und Ordnung

Dokumentation | Deutschland 2012 | 9 Minuten | Digital

Regie: Jan Soldat

Oops! Das sieht man eher selten: Zwei ältere Herren, nackt, die in gediegener Umgebung gerne über ihre Beziehung und gute alte Zeiten sprechen. Erfrischend offen plaudern sie über Fetische, Sadomasochismus und Bondage.

Detlef

Detlef

Detlef

Detlef

 

Zucht und Ordnung

Zucht und Ordnung