Schwule Filmwoche Freiburg Poster

Let My People Go

Sonntag | 6.Mai 2012 | 21:00 Uhr

Let My People Go

Komödie | Frankreich 2011 | 96 Minuten | Digital

Regie: Mikael Buch

Darsteller: Nicolas Maury, Carmen Maura
Jean-François Stévenin, Amira Casar, Clément Sibony

Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)

Ruben lebt sorglos mit seinem Freund Teemu in Finnland. Die Idylle endet schlagartig, als ein Nachbar die Annahme einer Geldsendung verweigert und dabei einem Herzinfarkt erliegt. Ruben nimmt die (genau) 199 980 Euro und rennt. Sein Freund wird misstrauisch und setzt ihn vor die Tür.

Ruben flüchtet also zum Pessah-Fest nach Paris in den Schoß der gläubigen Familie, wo es alles andere als beschaulich zugeht: der Vater möchte seine Affäre nicht länger geheimhalten, die verheulte Schwester möchte die erste Scheidung in der Familiengeschichte, Rubens Onkel möchte ihn zum Putzmittelkönig von Finnland machen und die Mutter (Carmen Maura, bekannt aus Almodovar-Filmen) hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Ruben doch noch ein hübsches Mädchen findet. Ruben jedoch möchte nur eins: das Geld los- und Teemu wieder haben. Zwischendurch fliegen ganz unabsichtlich Kinder durch die Luft, werden Autos zertrümmert, entdecken verwitwete Anwälte ihre schwule Seite auf „Coming Out of Egypt“-Mottoparties. Das ist lustiger als die Polizei erlaubt und bringt sogar den Herrn Wachtmeister zum Heulen. Bei all dem Wahnsinn kann man nur hoffen, dass die Beziehung von Ruben und Teemu doch noch eine Zukunft hat...

Let My People Go nimmt schwules und jüdisches Leben gleichermaßen auf die Schippe, hat eine wunderschön zuckerbunte Retro-Optik und steckt trotz Achterbahnplot voller lustiger Details, die man sich nicht entgehen lassen sollte. In der Tradition von Komödien wie Alles auf Zucker, mit der Optik von Kaurismäki und einem guten Schuss Almodovar’scher Absurdität ist beste Unterhaltung am Sonntagabend garantiert!

Publikumsbewertung:1,78 | 85

Let My People Go

Let My People Go

Let My People Go

Let My People Go

Let My People Go

Let My People Go