Schwule Filmwoche Freiburg Poster

You Should Meet My Son

Freitag | 4.Mai 2012 | 23:00 Uhr

You Should Meet My Son

Komödie | USA 2010 | 86 Minuten | Digital

Regie: Keith Hartman

Darsteller:  Joanne McGee, Carol Goans, Stewart Carrico, Steve Snyder
Ginger Pullman, Acquah Dansoh, Chris Nolan, Sharon King, Jaclyn Napier
Brett Holland, Derek Charles Livingston, Tim Garrett

Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU)

Verglichen mit den amerikanischen Südstaaten dürfte einem das handelsübliche unterbayrische Provinznest als paradiesischer Landstrich schwuler Freizügigkeit vorkommen. Faith, flag, family: Auf diese strikte Trias konservativer Werte wird der Nachwuchs dort eingeschworen. Bibeltreue, Ehegelöbnis, Maisgrütze: So sieht es aus, das gottesfürchtige Leben in den südlichen Sumpfgebieten. Beste Vorbedingungen also für eine herrlich kuriose Film-Farce rund um eine klassische Southern Mom wie Mae (Joanne McGee), die vom Herrgott mit der schönen Ironie eines schwulen Sohnemanns gesegnet worden ist. Dass es mit dem von ihr lancierten Casting für Brians (Stewart Carrico) künftige Gattin nicht so recht vorangeht, kann sie zunächst so recht nicht verstehen. Als die Katze dann doch aus dem Sack ist, widmet die zupackende Hausfrau kurzentschlossen einfach das Endziel um – und geht auf die Suche nach dem perfekten Ehemann für ihren Spross. Das führt die standfeste Dame mit der charismatischen Mobfrisur gemeinsam mit ihrer altjüngferlichen Schwester Rose (Carol Goans) einmal im Gewaltmarsch quer durch die schwule Szene – Nahkampfkontakt mit virilen jungen Strippern und Umstyling-Aktionen an der Transengarderobe inklusive. Nebst gleich salvenweise abgefeuerten Slapstick-Gags – schwules Online-Dating etwa übt auf konservative Mittfünfzigerinnen recht unerwartete Wirkung aus – beweist diese schrille Eheanbahnungs-Comedy aber auch viel Herz: Eher, bekennt Mae schluchzend in Brians Armen, wird sie die Welt ändern, als dass sie die Welt ihr Kind ändern lassen wird. Wenn einen das mit dem tiefen Süden nicht versöhnt, kann es wohl nur noch der auch hier so herrlich kehlig schrammelnde Akzent seiner Bewohner richten.

Publikumsbewertung: 2,34 | 65

You Should Meet My Son

You Should Meet My Son

You Should Meet My Son

You Should Meet My Son

You Should Meet My Son