Samstag | 2. Mai 2015 | 20.45 Uhr

Four Moons (Cuatro Lunas)

Drama
MX 2014 | Regie: Sergio Tovar Velarde
110 Minuten | OmU

Vier Geschichten über Liebe, über Akzeptanz und über das ganz normale schwule Leben im heutigen modernen Mexiko.

Wie ist es, wenn sich beste Schulfreunde nach Jahren an der Uni wieder treffen und dann ineinander verlieben?

Wie ist es, als vorpubertärer Junge vom Cousin zu träumen, sich ihm zu nähern und dann mal eben ein Outing hinzulegen?

Wie ist es in einer langen Beziehung, wenn einer der beiden Männer einen anderen kennenlernt, sich nicht entscheiden kann und sich in Lügen verstrickt?

Wie ist es, mit Ende 60 als Vater, Ehemann und Opa in der Sauna einen heißen Stricher anzuschmachten und dann ein bezahltes Sexdate mit ihm zu haben – bezahlt mit dem Weihnachtsgeld der Enkel.

Sergio Tovar Velarde führt uns in ganz unterschiedliche Situationen schwulen Lebens – fast ganz ohne sie zu verstricken. Findet Ihr die Verbindungsszene?

Cuatro Lunas wurde 2014 in Monterrey als bester gesamt-mexikanischer Film ausgezeichnet und gewann in Montreal den Preis als bester Film. Verdient!