Sonntag | 3. Mai 2015 | 15 Uhr
In Kooperation mit Queeramnesty Freiburg

The Campaign of Hate – Russia and Gay Propaganda

Dokumentation
US/ RU 2014 | Regie: Michael Lucas
78 Minuten | OmeU

Michael Lucas dürfte einigen als Pornodarsteller und Inhaber von Lucas Entertainment ein Begriff sein. Was die meisten nicht wissen: Er ist gebürtiger Russe. Seit seiner Emigration in den 90er Jahren hat sich in seiner alten Heimat manches verändert. Vor allem im Hinblick auf die Situation von LGBTI-Menschen gibt es einen massiven gesellschaftlichen Rückfall. Dieser fand seinen vorläufigen Höhepunkt 2013, als Präsident Putin das Gesetz gegen „Homosexuellen-Propaganda“ unterzeichnete.

In Lucas’ Film kommen jene zu Wort, die seit Jahren von diesem Gesetz betroffen sind. Sie berichten, wie schwer ihnen das Leben in den letzten Jahren gemacht wurde. Verzweiflung, Traumata und Hoffnungslosigkeit haben sich breit gemacht. Und trotzdem: Nicht alle sind gebrochen, einige sind entschlossener denn je zu kämpfen. Sie werden Kraft brauchen, denn wie diese Dokumentation klar macht: Unsere Feinde in Russland sind stark und mächtig.

Diesen Film präsentieren wir in Kooperation mit Queeramnesty Freiburg, mit Gästen und Begleitprogramm.