Sommerspezial 2020: ALS WIR TANZTEN

Liebe Freund*innen der Schwulen Filmwoche Freiburg,

wir hoffen es geht Euch allen gut und Ihr steht die Zeit gut miteinander durch.

Nach einer längeren Ruhephase freuen wir uns, Euch auf ein Highlight im kommenden August hinzuweisen: wir dürfen wieder im Rahmen des Sommernacht-Kinos im Schwarzen Kloster einen Film präsentieren, dieses Jahr den wunderbaren ALS WIR TANZTEN von Levan Akin.

Die Tickets können online über das Friedrichsbau-Kino gebucht werden – bitte beachtet aber, dass das Kino die Tickets immer erst am Dienstag der Vorwoche zum Verkauf freigibt.

Ausserdem arbeiten wir gerade an einem Konzept, wie wir dieses Jahr doch noch ein kleines Festival veranstalten können und hoffen, Euch dazu bald mehr Informationen zukommen lassen zu können.

Bis dahin, bleibt gesund und passt auf Euch auf !

Euer Filmwochen-Team

Absage der Schwulen Filmwoche 2020

Liebe Freund*innen der Schwulen Filmwoche Freiburg,

wie wir alle derzeit erleben, ändern sich Informations- und Sachlagen zur Corona-Pandemie nahezu täglich – und es ist sehr schwer einzuschätzen, wann wieder so etwas wie Normalität in unserem gesellschaftlichen Leben einkehren wird. Leider bleibt auch die Schwule Filmwoche nicht von diesen Umständen verschont.

Aufgrund der aktuellen Sachlage, können wir unsere Filmwoche im Mai nicht stattfinden lassen. Die Absage fällt uns nicht leicht, ist aber aufgrund der Rechtslage – aber auch zum Schutz unserer Gäste, unseres Teams und letzten Endes auch unseres Festivals – notwendig. Wir sind hier in der sehr glücklichen Lage, dass uns seitens der Filmverleihe, unserer Werbekund*innen und allen voran des Kandelhof-Kinos viel Entgegenkommen entgegengebracht wird. Dafür sind wir als unabhängiges und nichtkommerzielles Filmfestival allen sehr dankbar.

Wir haben uns am Wochenende im Team in einer Webkonferenz beraten und sind der Meinung, dass wir auf jeden Fall in diesem Jahr noch etwas auf die Beine stellen wollen. Es gibt so viele tolle neue Filme, die wir entdeckt haben, dass wir es traurig fänden, Euch dieses Jahr nicht zu sehen und diese Filme mit Euch erleben zu können.

Wie ein solches Format aussehen wird und wann es wieder Sinn macht, größere Zusammenkünfte durchzuführen, lässt sich derzeit schwer planen. Dafür beobachten wir die Entwicklungen der nächsten Wochen und Monate, beraten uns regelmäßig und werden Euch, sobald es uns möglich ist, weitere Informationen zukommen lassen.

Wir danken Euch für Euer Verständnis und bitten Euch inständig: Bleibt gesund, passt aufeinander auf und seid füreinander da und unterstützt, wo Ihr könnt, Eure lokalen Kultur- und Wirtschaftsbetriebe. Damit wir – wie es Franco Ferrarotti prophezeit – so schnell wie möglich mit viel Lebensfreude und Lust am Wiederaufbau zurück ins gesellschaftliche Leben “explodieren” können.

Alles Liebe,
Euer Filmwochen-Team