ALEXANDER MCQUEEN – DER FILM

Doku-Porträt
UK 2018,  Ian Bonhôte, Peter Ettedgui
111 min, OmU

Samstag, 04. Mai – 16:30 Uhr

Sprudelnde Kreativität. In den Himmel hebende Kritiken. Ein kometenhafter Aufstieg. Gerümpfte Nasen. Zerstörte Freundschaften. Reichtum. 
Depression. Drogensucht…

Diese Dokumentation zeichnet das vielschichtige Bild eines unscheinbaren Jungen aus dem Londoner East End, der sich oftmals besser auskennt als die eigenen Dozenten, aber gezwungen ist, seine Stoffe vom Arbeitslosengeld zu bezahlen. Durch seinen Ehrgeiz und sein Talent wird der offen schwul lebende McQueen zu einem der berühmtesten Modeschöpfer überhaupt. 1993 gründet er sein eigenes Label und sorgt mit opulenten Modenschauen für Skandale. Doch dieses 2010 verfrüht verstorbene Ausnahmetalent war weit mehr als ein Enfant terrible, das die Öffentlichkeit provozierte und schockierte. Dem außergewöhnlichen Designer gelang es, sein Publikum weit über die Grenzen der Modewelt hinaus mit seiner Arbeit zu berühren.

Die Filmemacher verweben zum Großteil unveröffentlichtes Archivmaterial mit Interviews zu einem umfassenden Portrait des Künstlers. Die zahlreichen Dramen in McQueens Leben montiert Bonhôte in schnellem, dynamischen Tempo und verbindet sie mit einem grandiosen Soundtrack von Michael Nyman.

Dieser mitreißende Film lief vergangenes Jahr viel zu kurz im Kino. Wir freuen uns, euch die Gelegenheit zu geben, ihn doch noch auf der großen Leinwand zu sehen!