Eröffnungsfilm: Freak Show

Komödie
US 2017, Trudie Styler
95 min, OmU

Sektempfang von der Sonderbar (ab 20 Uhr)

Mittwoch, 01. Mai – 20:45 Uhr

Als kleiner Junge waren Billy Bloom und seine Mutter unzertrennlich. Doch dann verschwindet Billys Mutter, und er muss zu seinem Vater nach Texas ziehen. Aber auch hier lebt der Teenager nach seinem Credo „I didn‘t choose fabulous – fabulous chose me“ und muss dafür an der neuen Schule einiges einstecken, weil er mit reichlich Wimperntusche und wilden Outfits aufkreuzt. Der schlagfertige Billy erträgt das Mobbing mit Würde und findet sogar Freunde: die dauerquasselnden Blah Blah Blah und den Footballspieler Flip, der selbst künstlerische Ambitionen hegt. Und nicht mal durch die Prügelattacke homophober Mitschüler lässt Billy sich unterkriegen: Er kandidiert zur Wahl der Homecoming Queen.

Trudie Styler erzählt in ihrem prominent besetzten Film (Alex Lawther als Billy, sowie Abigail Breslin, Celia Weston, Laverne Cox und Überraschungsauftritte von Bette Midler und John McEnroe) keineswegs ein schnödes Sozialdrama, sondern eine herrlich bunte, wunderbar gespielte und treffend inszenierte Highschool-Komödie gegen Homophobie und Konformismus. So unterhaltsam, ungezwungen und überzeugend wurde bisher selten von der Gender-Thematik erzählt. FREAK SHOW ist ein bezauberndes filmisches Plädoyer für Toleranz.

Vorfilm: THE SHIT! AN OPERA
CA 2018, Kevin Rios, 7 min, engl. OV

Eine Oper in fünf Akten: Eine Erfahrung, die zu einem persönlichen Experiment einlädt und die Erkenntnis, dass sich Theorie und Praxis nicht immer problemlos ineinanderfügen.