MAPPLETHORPE

Biopic
US 2018, Ondi Timoner
95 min, OV

läuft in der OV statt wie angekündigt OmU

Präsentiert von Carl Schurz Haus

Donnerstag, 02. Mai – 20:30 Uhr

Kein Fotograf des 20. Jahrhunderts war so umstritten wie Robert Mapplethorpe. Und keiner schuf dabei so viel Schönheit in der Einfachheit seiner Darstellung. Sein Name steht auch heute noch, dreißig Jahre nach seinem Tod, für seine grenzüberschreitenden, kühnen Motive. Dazu gehören seine sinnlich-lasziven Darstellungen von Männerkörpern, vor allem aber seine expliziten Portraits aus der BDSM-Szene, die für viele Kontroversen sorgten.

Der Film zeigt das intime Portrait eines Menschen, der sein Leben lang auf der Suche war, immer begierig, Neues zu erfahren und zu erleben. Dabei ist er stets zielstrebig seinem Weg gefolgt. Der britische Schauspieler Matt Smith in der Rolle des Robert Mapplethorpe besticht mit seiner überzeugenden Darstellung des Künstlers: beginnend mit Mapplethorpes Anfangsjahren in New York, seinem stetigen aber unaufhaltsamen Aufstieg als Fotograf und Künstler, seinem exzessiven und lustvollen Lebensstil bis zu seinem Tod mit 42 Jahren an Aids.

Ein großartiger Film und ein feinfühliges Biopic zum Andenken an einen großen, viel zu früh gestorbenen Künstler.

Der Regisseur Ondi Timoner ist zweifacher Sundance-Gewinner.