Sonntag | 1.Mai 2016 | 15:00

Loev

Drama
Indien 2015 | Regie: Sudhanshu Saria
92 Minuten | OmU

Der junge Musiker Sahil – genervt von der Beziehung mit seinem chaotischen Freund Alex – flüchtet in eine Affaire mit dem beruflich erfolgreichen Jai. Dieser verwandelt den ursprünglich geplanten Business-Trip nach Mumbai in ein romantisches Wochenende zu zweit. Jai und Sahil entdecken aber beim Wandern in den traumhaft schönen indischen Westghat-Canyons, dass mehr zwischen ihnen steht als die ständigen Unterbrechungen durch Jais Skype-Konferenzen. Der perfekt vorbereitete Ausflug entwickelt sich nach und nach zum Alptraum für den schüchternen und sensiblen Sahil. Vielleicht steckt doch mehr Liebe in „Loev“ als in „Love“?

Loev ist das Regiedebüt des indischen 
Filmemachers Sudhanshu Saria aus Darjeeling, nachdem er mehrere Jahre in den USA in der Filmbranche tätig war.

Der Film ist ein bemerkenswert klischeefreies Drama aus einem Land, in dem Homosexualität offiziell immer noch unter Strafe steht – allein schon deshalb sehenswert. Traurig nur, dass der Darsteller von Sahil, Dhruv Ganesh, kurz nach den Dreharbeiten unerwartet verstarb.