Sonntag | 1. Mai 2016 | 17:00

Mapplethorpe: Look at the Pictures

Doku
USA, Deutschland 2016 | Regie: Randy Barbato, Fenton Bailey
108 Minuten | eOF

Wer kennt sie nicht, die vollendeten Fotografien von Blumen, von internationalen Stars, vor allem aber von Männern? Nicht selten sind es nackte Männer in provokativen Posen, häufig dunkelhäutige Kerle von purer Schönheit. Die Bilder stammen von Robert Mapplethorpe, einem der bedeutendsten Fotografen überhaupt. Wer war dieser Künstler, der in jungen Jahren eine ausschweifende Liebesbeziehung mit Patti Smith hatte, später aber offen schwul lebte und der 1989 mit nur 42 Jahren viel zu früh starb?

Für die prächtige Dokumentation Mapplethorpe: Look at the Pictures erhielten die beiden Regisseure uneingeschränkten Zugang zu Mapplethorpes Archiven. Sie zeigen die Wurzeln und den Werdegang des genialen Künstlers mit dem unbändigen Ehrgeiz, beleuchten seine komplexe Persönlichkeit und feiern seine atemberaubenden Werke. Die Aussagen von Freunden, Lovern, Familienmitgliedern, Berühmtheiten und Modellen zeichnen ein durchaus kritisches Bild des egozentrischen Genies.