Été ’85

Drama, Lovestory, Coming-of-Age
FR 2020, François Ozon
100 min

Französisch mit deutschen Untertiteln

Eröffnungsfilm

Montag, 07. Juni – 22:00 Uhr

Ein heißer Sommer in der Normandie, 1985: Der 16-jährige Alexis (Félix Lefebvre) verbringt die Ferien gemeinsam mit seinen Eltern in einem kleinen malerischen Örtchen an der Küste. Als ihn eines Tages ein überraschend aufziehendes Unwetter in seiner kleinen Segeljolle zum Kentern bringt, wird er wie durch ein Wunder von dem etwas älteren David (Benjamin Voisin) gerettet. Eine große, besondere Sommerliebe nimmt ihren Anfang, doch nach wenigen Wochen wird das unbeschwerte Liebesglück der beiden Teenager getrübt. Die Ereignisse überschlagen sich und Alexis muss ein letztes Versprechen einlösen …

François Ozon entführt uns mit seinem wunderschönen Retro-Film in die Wirrungen und Verwirrungen einer jungen Sommer-Liebe. Getragen von zwei sehr tollen Hauptdarstellern: Félix Lefebvre verkörpert die Verletzlichkeit des jungen Alexis, der sich dem Sog des arroganten und dann doch wieder sehr einfühlsamen Spiel von Benjamin Voisin nicht entziehen kann, perfekt. Aber auch von der wunderbar leichten Sommer-Urlaubsstimmung der ‘80er Jahre, in die man sich durch die Regie und Kamera von Ozon hineingezogen fühlt. Und wem die Geschichte vielleicht etwas bekannt vorkommt: Ozon adaptiert hier den Coming-Out-Klassiker “Tanz auf meinem Grab” von Aidan Chambers aus dem Jahre 1982 – und fängt dabei das flatternde Bauchgefühl als auch den tiefen Schmerz dieser jungen Liebe ein.

Zum Schmachten, zum Träumen, zum Schluchzen – wir sind sehr froh, dass wir Euch Ozons inzwischen 19. Film noch vor seinem Kinostart in Deutschland präsentieren können.