Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

GROSSE FREIHEIT

 

Donnerstag 19. Mai / 20:30

 

-> Trailer (Poster anklicken)

 

 

 

Sprache & Untertitel

deutsche Originalversion

Hinweise

Präsentiert von der Rosa Hilfe Freiburg e.V.

Beschreibung

AT, DE 2021, Sebastian Meise, 116 min

Als die Alliierten 1945 Deutschland besiegten und besetzten, war das eine Befreiung für die deutsche Bevölkerung. Doch nicht für alle. Der § 175, der Homosexualität unter Männern kriminalisierte, bestand in der Bundesrepublik in der von den Nazis verschärften Form weiter. Im Zuge einer unfassbaren historischen Ungerechtigkeit wurden zwischen 1871 bis 1969 über 140.000 Männer inhaftiert.

Im Nachkriegsdeutschland wird Hans wiederholt eingesperrt, weil er gegen § 175 verstoßen hat. In dieser Zeit begegnet er im Gefängnis immer wieder Viktor, einem verurteilten Mörder, der anfangs nichts als pure Abneigung gegenüber dem Schwulen zeigt. Im Laufe der Jahrzehnte aber entsteht eine immer intensivere Verbindung und Freundschaft zwischen den beiden – und vielleicht sogar mehr?

Hart und kompromisslos ist GROSSE FREIHEIT gleichzeitig eine zarte Liebesgeschichte und eine brillant gespielte Studie über Verletzlichkeit. Die renommierten Hauptdarsteller Franz Rogowski (VICTORIA, TRANSIT, IN DEN GÄNGEN) und Georg Friedrich (WILDE MAUS, HELLE NÄCHTE) tragen den Film, der auch visuell herausragend ist, obwohl er das Innere der Gefängnismauern fast nie verlässt.

Neben unzähligen weiteren Preisen gewann GROSSE FREIHEIT bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 2021 den Jurypreis in der Sektion Un Certain Regard und schaffte es als österreichische Oscar-Einreichung 2022 auf die Shortlist für den Besten Internationalen Film.